Suhr

Gemeindepräsident Suhr hell

Klimabotschafter beim Gemeindehaus Suhr

Beim Hauptzugangsbereich der Gemeindeverwaltung Suhr hatten sich im Verlauf der Zeit die Bodenplatten durch Wind und Wetter gelöst. Die Bauverwaltung projektierte gerade Renovationsarbeiten als die Anfrage für den "Probelauf" einer Klimaoase der Aktion Klimaoase des Naturama beim Gemeindepräsident auf dem Schreibtisch landete.

Ein Baum vor dem Gemeindehaus macht sich gut

Der Gemeinderat war sich einig: Ein Baum vor dem Gemeindehaus trägt zu einem freundlichen und herzlichen Empfang der Einwohner auf der Gemeindeverwaltung bei. Dass er zusätzlich Botschafter für den Schutz unseres Klimas ist machte den Entscheid noch einfacher. Anstelle von 9 m2 Quadratmeter des neuen Gussasphaltbelages wurde eine 1.5 m tiefe Baumgrube mit Belüftung und speziellem Baumsubstrat realisiert. 

Eine Traubeneiche

Die meisten Traubeneichen versamen und keimen in eher trockenen, warmen Wäldern von selbst oder werden mit der Klimaveränderung vermehrt von Forstwarten gepflanzt. Die neue Traubeneiche vor dem Gemeindehaus aber wurde vom Gemeindepräsidenten Marco Genoni gesetzt. Welche Ehre. Gut die Fachleute von der Gartenbaufirma Dinkel macht die eine oder andere Handreichung…