Asphalt weg für neuen Baum in Baden

Baden_Baum_Bank

Tatkräftige Mithilfe einer Schulklasse

Durch die Baumpflanzung in Baden können wir der Baumkette eine neue Klimaoase hinzuzufügen. Der Gemeindeammann von Dintikon Herr Ruedi Würgler konnte am Freitagmorgen den 18. September 2020 endlich die Traubeneiche der Stadt Baden überreichen. Zusammen mit einer Schulklasse wurde die neue Klimaoase erstellt und Stadtammann Markus Schneider hat sie zum ersten Mal am neuen Standort gegossen.

Die Jugendlichen haben sich während einer Woche tatkräftig beteiligt: Sie halfen beim Asphaltaufbrechen, Erde in die Baumscheibe zu schaufeln, das Bänkli zu montiert und ein grosszügiges Pflanzloch für den Baum zu graben.

Baden_Pflanzaktion

Initiiert durch eine Schulklasse: Asphaltaufbruch für Baum

Eine Sekundarklasse von Baden hat Anfang Jahr den Stadtammann mit folgenden Worten angeschrieben: "Im Sommer wird es in der Stadt Baden durch die vielen versiegelten Fläche viel zu heiss und da in der Nacht der Asphalt die Wärme wieder abgibt, gibt es keine Abkühlung. Das Klima wird immer wärmer und im Sommer wird immer mehr Strom für teure Klimaanlagen gebraucht. Doch wieso nicht einfach eine natürliche Klimaoase?"

Der Stadtammann ist der Bitte um Genehmigung der Teilnahme bei der Aktion 'Klimaoase' und Finanzierung des Asphaltaufbruches nachgekommen. Nächstes Jahr wird Baden in der Baumkette ein Baum an die Gemeinde Remetschwil überbringen.


Lesen Sie mehr im folgenden Medienbericht vom 21. September 2020: