Baumpflege

Für einen Baum bedeutet die Verpflanzung, dass er sich an einen neuen Standort mit anderen Licht-, Wind- und Bodenverhältnissen anpassen muss. Ist die fachgerechte Pflanzung erfolgt, muss der Baum gut verankert, der Stamm vor Sonneneinstrahlung geschützt und das Befahren und Begehen der Baumscheibe verhindert werden. 


Anwachspflege 1 – 3 Jahre

  • Nach der Pflanzung muss der Baum je nach Hitze oder Trockenheit bewässert werden. Dies kann durchschnittlich 10 bis 15 Mal nötig sein. Dabei sollte folgender Grundsatz gelten: nicht primär häufig aber wenig giessen, sondern bei Bedarf tiefgründig giessen, damit der ganze Wurzelballen durchfeuchtet wird. Die Frühjahrspflanzung erfordert eine intensivere Betreuung als eine Herbstpflanzung, da der Baum nicht über den Winter einwurzeln kann. Das Wurzelwachstum ist schwächer und Trockenheit kann schnell grosse Schäden anrichten.
     
  • Eine regelmässige Kontrolle (mind. 1 bis 2 Mal pro Jahr) der Verankerung (Pfähle, Bandschlaufen) ist wichtig, um zu verhindern, dass sich der Baum bei einem Sturm löst und Schäden am Wurzeln und Stamm entstehen oder der Baum gar entwurzelt wird. Eine lose Anbindung kann zu Stammschäden führen (Aufscheuern der Rinde und Kambium). Unter guten Bedingungen kann die Verankerung nach drei bis vier Jahren entfernt werden.
     
  • Ab dem zweiten Standjahr erfolgt der Erziehungsschnitt, welcher sicherstellt, dass sich die Krone optimal und dem natürlichen Habitus entsprechend ausbilden und das allfällige Lichtraumprofil eingehalten werden kann. Der erste Schnitt erfolgt, wenn der Baum angewachsen ist (erkennbar an kräftigem Jahrestrieb).


Baumpflege ab 3 Jahre

  • Jährliche Kontrolle des Stammes, der Baumkrone (auch bezgl. Schadorganismen) und des sichtbaren Wurzelbereichs durch einen Gärtner, bei alten Bäumen durch einen Baumpfleger.

     
  • Regelmässige Kronenrückschnitte sind ausser bei Formgehölzen (Schirm- oder Kastenschnitte) nicht erforderlich. 

     
  • Bei Bedarf Schnittmassnahmen durch Person mit Fachausbildung zur Sicherung und Korrektur der Baumkrone (Kronenaufbau, Behebung Problemzonen, Verkehrssicherheit usw.). Zweiter Erziehungsschnitt im 4. oder 5. Standjahr sowie falls notwendig weitere bis zum 15. Standjahr)

     
  • Jährliche Kontrolle des Baumschutzes (Anfahrschutz Stamm, Überfahrschutz Baumscheibe).

     
  • Bewässerung bei extremer Trockenheit.

     
  • Baumscheibenpflege entsprechen dem Unterwuchs bzw. Unterpflanzung. 
     

Weitere Informationen und Kontakte zu Baumpflegern siehe auch: