Sensibilisierungsaktionen

Die Aktion Klimaoase stellt den Gemeinden für die Sensibilisierung der Bevölkerung kurzweiliges, selbsterklärendes Outdoor-Informationsmaterial zur Verfügung. Dies mit dem Ziel, auf die positiven Auswirkungen der Klimaoasen für das Gemeindeklima hinzuweisen und die Bevölkerung rund um das Thema Klimawandel weiter zu sensibilisieren. Das Material wechselt von einer zur anderen Klimaoase und ist jeweils rund 14 Tage vor Ort. Das Projektteam Klimaoase unterstützt die Gemeinden bei der Organisation.

jklhljkhkljh

Installation I:
Baumleistungen

Früchte am Baum erzählen von den enormen Baumleistungen:

  • Ein grosser Baum hat aneinandergereiht eine Wurzellänge von Aarau nach Bern
  • 400l Wasser werden an einem Tag verdunstet
  • Unter einem Baum fühlt es sich ca. 12°C kühler an als an der prallen Sonne
  • Das Blätterdach filtert enorme Mengen an Feinstaub aus der Luft
  • Ein Baum produziert in einem Tag Sauerstoff für ca. 26 Menschen
  • CO2 wird im Holz eingelagert
  • Bäume gestalten Siedlungen freundlich und attraktiv
     

Eine Tafel enthält eine Einleitung und gibt Auskunft zum Kontext der Klimaoasen. 

Sensibielisierungsinst_II

Installation II:
Was der Klimawandel bringt

Hitze                
Lange schöne Sommerabende werden wir geniessen können. Aber bis 45 Tage mit über 30°C werden unser Wohlbefinden und die Gesundheit belasten. Das kann sich negativ auf die Wirtschaft auswirken.

Trockenheit     
Wasser wird nicht mehr uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Trinkwasser muss gezielt zugeteilt werden. Regenwasser ist zu speichern und als Brauchwasser zu verwenden. Die Landwirtschaft ist gefordert unter Wasserknappheit genügend Nahrungsmittel zu produzieren.

Hochwasser
Häufige, heftige Niederschlage werden zu Überschwemmungen führen. Nur mit teuren Schutzvorkehrungen können grosse Schäden vermieden werden. Wie wird das finanziert?

Natur                
Es kommen grosse Veränderungen in der Tier- und Pflanzenwelt auf uns zu. Schon jetzt ist das Absterben der Rottanne in unseren Wäldern zu beobachten. Neue Arten wie die Gottesanbeterin, oder den Bienenfresser finden bei uns neue Lebensräume aber leider auch neue Krankheitsüberträger wie die Tigermücke als Überträgerin des Denguefiebers.

kjjölkjölj

Installation III:
 

Inhalt folgt ...